Springe zum Inhalt

Bei der Versammlung des Rates der Gemeinde Echem am 20.06., hat der Rat den Antrag von Jugendwartin Nadin Hagemann auf einen Zuschuss für das diesjährige Kreiszeltlager in Erbstorf, das im Juli vom 06. - 13. stattfindet, einstimmig zugestimmt.

250 € erhält die Jugendfeuerwehr von der Gemeinde Echem.

Bürgermeister Harald Heuer übergab am Abend  Nadin Hagemann und Ortsbrandmeister Rene Schlachter den Einzahlungsbescheid über den genannten Betrag.

von Ortspressewart

 
Um 22.40 Uhr wurden die Feuerwehr Jürgenstorf, Lüdersburg und Echem zu einem gemeldeten Güllewagenbrand nach Ahrenschulter alarmiert.
Bereits aus der Anfahrt waren die schwarzen Rauchschwaden über den kleinen Ort zu sehen.
Ein selbstfahrender Gülleausbringer stand aus bislang ungeklärter Ursache im Vollbrand.
Das Feuer wurde Anfangs mit dem Löschwasser aus den Fahrzeugtanks der Feuerwehrfahrzeuge bekämpft bis die rund 400 Meter lange Wasserversorgung aufgebaut war.
Mit 3 C Rohren und zwischenzeitlichen
Schaumeinsatz gingen insgesamt sechs Atemschutztrupps
gegen die Flammen vor. Durch die komplexe Bauweise dieses Fahrzeuges und einer großen Menge von Diesel, Hydrauliköl und Reifen wurden die Löscharbeiten erschwert und im Einsatzverlauf der 3. Zug bestehend aus den Feuerwehren Hohnstorf, Hittbergen und Barförde nachalarmiert.
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.
92 Einsatzkräfte //2,5 Stunden
Text: Samtgemeindepressewart Felix Botenwerfer
Fotos: Felix Botenwerfer / Rene Schlachter OBM
 
 

Atemschutzgeräteträger der Samtgemeinde Scharnebeck
absolvieren Hohlstrahlrohrtraining.
Zum 4. Mal sind die Kameraden aus Wolfenbüttel auch am vergangenen
Wochenende wieder nach Scharnebeck gereist. Mit mehreren Autos und
Anhängern fuhr Ausbildungsleiter Uwe Frobart am Freitagabend mit seiner
Ausbildermannschaft vor.
Ein Wochenende rund um das Hohlstrahlrohr stand auf dem Programm. An
verschiedenen Stationen wurden am Freitagabend die grundlegenden
Dinge zum Thema Innenangriff geprobt.
Am Samstag ging es voll zur Sache. Es musste eine mehrere hundert Grad
heiße Gasflamme mit dem Hohlstrahlrohr eingefangen, aber nicht gelöscht
werden. Durch die einstellbaren Sprühbilder des Hohlstrahlrohres gelang
diese Übung jeden Atemschutzgeräteträger.
Später am Nachmittag feuerten die Ausbilder das Brandhaus an.
Alle Teilnehmer wurden im realen Innenangriff mit dem Hohlstrahlrohr
geschult.
Da unter realen Bedingungen geübt wurde lernten die Teilnehmer auch
ihre persönliche Schutzausrüstung besser kennen mit ihrer Schutzwirkung,
aber auch mit ihren Grenzen.
Von Felix Botenwerfer Samtgemeindepressewart

Mannschaftstransportwagen und
Tragkraftspritze in Lüdersburg offiziell
in den Dienst gestellt
Am Samstagmittag wurde in Lüdersburg in einer Feierstunde der neue
Mannschaftstransportwagen (MTW) und eine neue Tragkraftspritze (TS) durch den
Samtgemeindebürgermeister Laars Gerstenkorn in den Dienst gestellt.
Viele Gäste und Feuerwehrkameraden aus Lüdersburg und der Feuerwehrführung
sind der Einladung nach Lüdersburg gefolgt.
Mithilfe der Samtgemeinde Scharnebeck, der Gemeinde Lüdersburg, der Aktion
„DAS TUT GUT“ der Sparkasse Lüneburg, Spenden örtlicher Vereine und vielen
privaten Spendern konnte gestern der Öffentlichkeit das Ergebnis vorgestellt
werden.
Ein nagelneuer Ford Transit in Feuerwehrrot konnte mit Hilfe der Spender für die
Feuerwehr Lüdersburg angeschafft werden. Ausgestattet mit Blaulicht,
Martinhorn und Funkgeräten sowie weiteren Sonderausbauten ist dieser seit
gestern nun offiziell im Dienst.
Samtgemeindebürgermeister Laars Gerstenkorn berichtet in seinen Grußworten
von der Anschaffung dieses Fahrzeuges. Er ist stolz das der Fuhrpark der
Samtgemeindefeuerwehr Scharnebeck weiter wächst und übergibt
Gemeindebrandmeister Arne Westphal den Fahrzeugschlüssel.
Arne Westphal, Chef der 12 Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Scharnebeck
freut sich über den Zuwachs des Fahrzeuges. Jetzt können 8 weitere Einsatzkräfte
plus Fahrer zügig den Einsatzort erreichen und müssen keine privat PKW mehr
nutzen.
Fast zeitgleich musste aufgrund einer Ersatzbeschaffung eine neue Pumpe für die
Lüdersburger Wehr angeschafft werden. Mehrere Pumpen kamen in die nähere
Auswahl, die Ultra Power 4 aus dem Hause Ziegler überzeugte am Ende.
Zurzeit gibt es nur einen Stellplatz für ein Fahrzeug im Feuerwehrhaus
Lüdersburg. Bis zur Fertigstellung des neuen Feuerwehrhauses steht der neue
MTW abgeschlossen bei einem Feuerwehrkameraden in Feuerwehrhausnähe
bereit.
 
 
Bild 1: v.l der neue MTW, TS, TSF-W FF Lüdersburg
Bild 2: v.l SGBM Laars Gerstenkorn, stv. Feuerschutzausschussvorsitzender
Andreas Köhlbrandt, Bürgermeister Lüdersburg Klaus Bockelmann,
Gemeindebrandmeister Arne Westphal, Ortsbrandmeister Andreas Held
Bild 3: Übergabe des Fahrzeugschlüssel an Arne Westphal durch Laars
Gerstenkorn
Bericht und Bilder von: Samtgemeindepressewart Felix Botenwerfer