Springe zum Inhalt

Die Feuerwehr Jürgenstorf, die mit Lüdersburg und Echem den vierten Zug in der Samtgemeinde bildet, rückte heute Vormittag zu einem Verkehrsunfall aus. Die Wehren Echem und Lüdersburg wurden nicht benötigt.
Hier der Pressebericht vom Samtgemeindepressewart:
 
Verkehrsunfall bei Jürgenstorf
Am Mittwochvormittag kam es an der Kreuzung
B209/K2 bei Jürgenstorf zu einem Verkehrsunfall, bei
dem eine Person leicht verletzt wurde.
Ein aus Jürgenstorf kommender Golf missachtete die
Vorfahrt und kollidierte mit einem von Lüdersburg
kommenden LKW. Bei dem Unfall wurde der 86-jährige
Fahrer des Golfs leicht verletzt. Er kam mit einem
Rettungswagen ins Krankenhaus. Am PKW entstand ein
Totalschaden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden
auf 20.000 Euro.
Die Feuerwehr Jürgenstorf sicherte die Unfallstelle ab,
klemmte die Batterie ab und reinigte die Straße.
4 Einsatzkräfte // 45 Minuten
Felix Botenwerfer
 

1. Gesamtwehrübung der Feuerwehr Echem 2019
Am Freitag, den 22.03.2019 haben wir unsere erste Gesamtwehrübung im Jahr 2019 durchgeführt. Die Themen Funk, Hohlstrahlrohr und technische Hilfeleistung (Fahrzeugkunde) wurden im Rahmen einer Stationsausbildung am Feuerwehrhaus behandelt. Im Anschluss haben wir den Abend am Feuerwehrhaus mit gegrillten ausklingen lassen. 

Bild und Text: Tim Conrad 

 

Übung am Schützenhaus Echem

Lage: Brennt Schützenhaus Echem in voller Ausdehnung, eine Person wird vermisst

Am vergangenen Freitag fand die erste Übung des 4. Zuges der Samtgemeinde Scharnebeck (Ortsfeuerwehren Echem, Jürgenstorf und Lüdersburg) statt. Neben der vermissten Person wurde auch ein "verunglückter" Atemschutzgeräteträger mit Hilfe einer sogenannten Atemschutznotfalltasche aus dem Gebäude gerettet. Bei der anschließenden Nachbesprechung bescheinigten die Teilnehmer eine gelungene Übung. Wir haben den Abend beim gemütlichen Beisammensein im Feuerwehrhaus ausklingen lassen. 

Fotos Stefan Kimpel

Text: Tim Conrad 

Bei der Samtgemeinderatssitzung am 06. März 2019 wurde Rene´Schlachter, sowie Tim Conrad als sein Stellvertreter vom Samtgemeindebürgermeister Laars Gerstenkorn ins Amt des Ortsbrandmeister für die Gemeinde Echem berufen.Wolfgang Pingel wurde als Ortsbrandmeister verabschiedet.

Rene´Schlachter erhält die Urkunde von Laars Gerstenkorn

Tim Conrad erhält die Urkunde von Laars Gerstenkorn

Vereidigung

Wolfgang Pingel wurde noch eine besondere Ehrung zugeteilt.Er erhielt die Goldene Ehrennadel der Samtgemeinde Scharnebeck. Der Samtgemeindebürgermeister lobte Wolfgangs Einsatz für die gesamte Feuerwehr der Samtgemeinde Scharnebeck.Wolfgang Pingel war von 1991-2000 als Wettkampfrichter tätig, von 1997-2019 als Ortsbrandmeister der Feuerwehr Echem, als stellv. Gemeindebrandmeister von 2008-2014 und arbeitet hauptamtlich in der FTZ  (Feuerwehr Technische Zentrale)  Scharnebeck. 24 Ausbildungslehrgänge hat der ehemalige Ortsbrandmeister absolviert. "Wir haben den fachlich besten ausgebildeten Feuerwehrmann vor uns stehen!" so Laars Gerstenkorn.Die  Ehrennadel eine Urkunde, sowie ein Präsentkorb wurden ihm vom Samtgemeindebürgermeister überreicht.

Wolfgang Pingel erhält die Goldene Ehrennadel von Laars Gertsenkorn

Bild und Text Ortspressewart


Rund 60 Kinder haben am heutigen Nachmittag mit ihren Eltern Fasching im Schützenhaus in Echem gefeiert. Die Kinder hatten viel Spaß und freuen sich bereits auf das kommende Jahr; am 23.02.2020 ab 15 Uhr freut sich die Feuerwehr Echem euch und Sie zur Kindermaskerade 2020 begrüßen zu dürfen. Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer!

 

Die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Echem haben das Schützenhaus geschmückt und alles für die morgige Kindermaskerade vorbereitet. Beginn ist um 15 Uhr. Neben der musikalischen Unterhaltung mit DJ Rene' Ahrens wird es auch wieder ein tolles Torten- und Kuchenbuffet geben. Also kommt vorbei. Wir freuen uns auf euch! Eure Feuerwehr Echem

Bild und Text: Tim Conrad

 
Auf der letzten „Übung“ unserer Ehrenmitglieder konnte Kamerad Heino Wille das
Abzeichen des LFV-NDS für langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr verliehen
werden. Heino Wille ist seit dem 01.01.1959 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr
Echem. Im Jahr 2003 wurde Heino Wille nach 44 Jahren aktiven Feuerwehrdienst als Ehrenmitglied in die Altersabteilung verabschiedet.
 

Bilder und Text: Tim Conrad

Rund 80 Besucher sind der Einladung der Jugendfeuerwehr Echem gefolgt.

Traditionell fand auch in diesem Jahr das Tannenbaumverbrennen am Sportplatz in Echem statt.
Bei einer Bratwurst im Brötchen und einer kleinen Auswahl an Getränken trafen sich die Kameraden der Feuerwehr und Besucher am wärmenden Feuer.

Eine Woche zuvor sammelten die Jugendlichen mit Hilfe ihrer Betreuer fleißig die Tannenbäume ein.
Umso größer war die Freude bei den Jugendfeuerwehrmitgliedern ihr gesammeltes Werk zu entzünden.

Text und Bild :Tim Conrad